. .
Illustration

GRÖSSTE REGIONALE MESSE FÜR BERUFLICHE AUSBILDUNG

Einstieg Beruf 2015

Aufgrund des wachsenden Interesses der Aussteller wird die größte regionale Ausbildungsmesse zukünftig in die Räumlichkeiten der Messe Karlsruhe verlagert. Die nächste „Einstieg Beruf“ findet am Samstag, 24. Januar 2015, in der dm-Arena statt, und bietet auf insgesamt 12.000 m² Platz für rund 280 Unternehmen und Bildungseinrichtungen. mehr

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Innovationsallianz: Service Event am 25.3. im FZI House of Living Labs

Egal ob Untersuchung von Materialeigenschaften, mechanische Prüfung von Bauteilen, Analyse chemischer Komponenten, Untersuchung von Software-Funktionalitäten, Simulationen, Modellrechnungen oder Bewertung von Trends - bei der Produktentwicklung sind Test ofts unverzichtbar. Nutzen Sie am 25. März die Gelegenheit, die Angebote der regionalen Forschung kennenzulernen. Die Veranstaltung ist kostenlos.
externer Link

VERANSTALTUNGSHINWEIS

"Elektronische Rechnung mit ZUGFerd in Wirtschaft und Verwaltung" am 12. März in der IHK

Lediglich 18 Prozent beträgt der Anteil elektronischer Rechnungen an den jährlich rund 32 Milliarden Rechnungen in Deutschland. Dabei spart die eRechnung Porto und Papier und ermöglicht die problemlose Weiterverarbeitung der Rechnungsdaten.
externer Link

RECHT UND STEUERN

Rundfunkbeitrag: Gefälschte Rechnungen im Umlauf

Aktuell sind in der Region gefälschte Zahlungsaufforderungen für den Rundfunkbeitrag unterwegs. Die Rechnungen sehen täuschend echt aus. Bitte Beitragsnummer kontrollieren und die BIC - in den Fälschungen weisen sie auf eine bulgarische Bank hin. mehr

  • KONTAKT

Industrie- und Handelskammer Karlsruhe
Lammstraße 13-17

76133 Karlsruhe

Postfach 34 40

76020 Karlsruhe

Tel:      (0721) 174-0

Fax:     (0721) 174-240

EMail:   info@karlsruhe.ihk.de

  • LEHRSTELLENBERATUNG

  • IHK-MAGAZIN JANUAR 2015

  • IHK-NEUJAHRSEMPFÄNGE

  • IHK SERVICE

22.01.2015

Unternehmensnachfolge: Knackpunkt Finanzierung

Immer mehr Seniorchefs erreichen das "Ruhestandsalter" – und finden viel zu häufig keinen Nachfolger. Scheitert die Unternehmensübergabe, ist das trotz der aktuellen Niedrigzinsphase vielfach auf Finanzierungsprobleme zurückzuführen. Und der Fremdkapitalzugang wird künftig nicht leichter werden. Der DIHK fordert deshalb, die Hürden für die Finanzierung von Übernahmen zu senken und die Erbschaftsteuer mittelstandsfreundlich umzusetzen.

  • YOUTUBE KANAL IHK KARLSRUHE

Hier finden Sie unsere Videobeiträge. externer Link