Datenschutzinformationen zur Beratung, Kontaktaufnahme, Terminvereinbarung

Datenschutzinformationen der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK) zur Beratung, Kontaktaufnahme, Terminvereinbarung  gemäß Art. 13 und 14 DSGVO.
Für die bessere Lesbarkeit des Textes wird auf die Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Anfrage von Ihnen oder einem Dritten per Telefon, E-Mail,  Übergabe einer Visitenkarte oder Post zum Zwecke einer Auskunft, Beratung, Vereinbarung eines Beratungstermins oder Erhalt von Informationsmaterial durch die IHK Karlsruhe. 

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

IHK Karlsruhe
Lammstraße 13 – 17
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 174-0
Telefax: 0721 174-290
E-Mail: info@karlsruhe.ihk.de
Vertretungsberechtigte:
Wolfgang Grenke (Präsident)
Dr. Guido Glania  (Hauptgeschäftsführer)

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

IHK Karlsruhe
Datenschutzbeauftragte
Lammstraße 13 – 17
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 174-0
Telefax: 0721 174-290
E-Mail: datenschutz@karlsruhe.ihk.de 

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden erhoben und verarbeitet für folgende Zwecke: Die Betreuung und Gewährung von Hilfestellungen verschiedenster Art insbesondere Auskünfte und Beratungen für Mitgliedsunternehmen und Existenzgründer. Rechtsgrundlage hierfür sind § 1 Abs. 1 IHK-Gesetz i. V. m. § 4 LDSG, ggf. Art. 6 Abs.1 lit a und b DSGVO

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:
  • in der Regel an den zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständigen Ansprechpartner in der IHK
  • ggf. an externe Stellen, die zur Beantwortung Ihrer Anfrage notwendig sind
  • ggf. Auftragsverarbeiter

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten, die wir per Telefon, per E-Mail oder auf dem Postweg erhalten haben, werden unter Beachtung der jeweiligen gesetzlichen, vertraglichen oder satzungsgemäßen Aufbewahrungsfristen bzw. unter Beachtung bestehender Verjährungsfristen gelöscht. Soweit eine Einwilligung zur Weiterverwendung von Daten z. B. zum Bezug von E-Mail-Newslettern vorliegt, erfolgt in diesem Fall mit Widerruf der Einwilligung die Datenlöschung.

7. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die IHK Karlsruhe, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die/den Datenschutzbeauftragte/n:
IHK Karlsruhe
Datenschutzbeauftragte
Lammstraße 13 – 17
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 174-0
Telefax: 0721 174-290
E-Mail: datenschutz@karlsruhe.ihk.de
Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.
In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

8. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch die IHK Karlsruhe durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

9. Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Der IHK Karlsruhe benötigt Ihre Daten, zur Durchführung und Abwicklung der Erstberatung. Insofern sind Sie dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus den oben genannten Rechtsgrundlagen.